Wir stehen für Fragen jederzeit bereit!

04432 - 918223
0172 - 922 4001
info@hunte-adventures.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB's)

download AGB's


Allgemeine Geschäftsbedingungen – Hunte Adventures GbR

§ 1 Vertragsabschluss

Mit der Anmeldung/Buchung, die persönlich, fernmündlich, schriftlich, per E-Mail oder via Online-Kontaktformular erfolgen kann, bietet der Kunde dem Kanuverleih „Hunte Adventures GbR“ (nachfolgend Verleiher genannt) den Abschluss eines Mietvertrages auf Grundlage der publizierten Tour-Informationen, verbindlich an. Die Buchung kommt durch Annahme in Form einer Buchungsbestätigung durch den Verleiher zustande. Die Anmeldung einer Gruppe erfolgt durch den Gruppensprecher und ist für alle Teilnehmer verbindlich.

§ 2 Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat die Leihgebühr bis spätestens sieben Tage vor Antritt der Kanufahrt auf das Konto des Verleihers zu überweisen oder in bar vor Ort am Tag der Kanufahrt an den Verleiher zu entrichten. Anderseits werden die Boote nicht durch den Verleiher an den Kunden ausgehändigt.

§ 3 Leistungen und Leistungsänderungen

Der Umfang der vertraglichen Leistungen entspricht den Leistungseschreibungen auf der Homepage, dem Inhalt anderer durch den Verleiher publizierten Medien bzw. der Buchungsbestätigung oder speziellen Angeboten.

§ 4 Personentransport

Aus versicherungstechnischen Gründen führt der Verleiher keinen Personentranstransport durch. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass der Verleiher für den Kunden durch ein externes Taxiunternehmen einen entsprechenden Transport organisiert. Die dadurch entstehenden Kosten trägt der Kunde in vollem Umfang.

§ 5 Rücktritt / Storno durch den Kunden

Der Kunde kann jederzeit durch eine schriftliche Erklärung von der Buchung zurücktreten. Bei Stornierungen kann der Verleiher folgende pauschale Stornogebühren in Rechnung stellen:

Ab 29 - 15 Tage vor der Kanutour: 10%
Ab 14 - 07 Tage vor der Kanutour: 50%
Ab 06 – 01 Tage von der Kanutour: 80%
Bei Nichtantritt der Kanutour: 90%

Falls eine Kanutour aufgrund von schlechten Wetterverhältnissen nicht stattfinden kann, bekommt der Kunde einen Ausfallgutschein und es fallen keine weiteren Stornogebühren an.

§ 6 Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nimmt der Kunde einzelne Leistungen aus vom Verleiher nicht zu vertretenden Gründen nicht in Anspruch, so entsteht für den Kunden kein Erstattungsanspruch des Mietpreises.

§ 7 Rücktritt und Kündigung durch den Verleiher

a Der Verleiher ist berechtigt den Mietvertrag fristlos zu Kündigen, wenn sich der Kunde in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Insbesondere wenn:

a) Drogen oder Alkohol missbraucht werden
b) Dritte gefährdet werden
c) ein unangemessenes Verhalten in der Natur zu Tage gelegt wird
d) sich in sonstiger Weise vertragswidrig verhalten wird

Der Verleiher behält weiterhin den Anspruch auf den vollen Mietpreis.

b Der Verleiher kann außerdem vom Vertrag zurücktreten, wenn die planmäßige Durchführung der Kanutour durch nicht vorhersehbare Umstände erheblich erschwert, beeinträchtigt oder gefährdet wird, wie z.B. in Fällen höherer Gewalt, Hochwasser oder Krankheit des Verleihers.

§ 8 Haftung

a Die Haftung des Verleihers richtet sich nach den geltenden gesetzlichen Vorschriften. Grundsätzlich ist die vertragliche Haftung von Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Mietpreis beschränkt.

b Der Verleiher übernimmt keine Haftung für verloren gegangene oder beschädigte Sachgegenstände (Elektrogeräte, Handy, etc.) des Kunden. Auch für sich in den durch den Verleiher gestellten wasserdichten Behältnissen befindlichen Gegenständen übernimmt der Verleiher keinerlei Haftung.

§ 9 Beschädigung oder Verlust der Ausrüstung

Werden Ausrüstungsgegenstände des Verleihers beschädigt oder gehen diese durch das Verschulden des Kunden verloren, so werden die Reparatur- bzw. Wiederanschaffungskosten dem Kunden in Rechnung gestellt.